Berlinale 2019 – Panorama – Atem

Nanu, der schöne rot-goldene Berlinale-Trailer in schwarz-weiß? Grob körniges, schwarz-weißes Berlin, sphärische Klänge, Atemgeräusche und Menschen erzählen von einem atemlosen Moment in ihrem Leben. Keine Erklärungen dazu, kein davor und danach, nur dieser eine Moment. Leider vorwiegend schreckliche, tragische, traurige Momente. Erst auf der Hälfte des Films wird dem Zuschauer, der hier mehr ein Zuhörer ist, ein […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb – Synonymes

Henning Erdmann, [14.02.2019]:…Ein traumatisierter Israeli kommt in Paris an mit dem festen Entschluss Franzose zu werden. Sein Heimatland soll vor ihm sterben erfahren wir und nie mehr wird er hebräisch sprechen. Nur bruchstückhaft fügen sich Einzelteile eines möglichen Hintergrundes im Verlaufe der Geschichte aneinander. Offenbar geht es um Militarismus, vielleicht Überwachung, vielleicht politische Gewalt, die […]

Berlinale 2019 – Panorama – Šavovi

Ana ist eine Frau mittleren Alters, sie hat eine fast erwachsene Tochter, einen Mann, eine Arbeit und eine Suche. Seit 18 Jahre sucht sie nach ihrem Sohn, der angeblich im Krankenhaus nach der Geburt verstorben ist. Ana lächelt nie, sie ist ruhig und beherrscht und lässt nicht von ihrem Ziel ab.  Viele möchten sie davon abbringen.  […]

Berlinale 2019 – Lola – Alles ist gut

Dieser Film lief schon in den Kinos, hat mich sehr interessiert und ich bin froh, ihn auf der Berlinale gefunden zu haben.Es geht um einen sexuellen Übergriff, der nicht von Beginn an klar ist. Die Grenzen sind schwimmend und doch ist es ein klarer Übergriff. Durch das eindrucksvolle Spiel der Hauptdarstellerin wird gezeigt, wie dieses […]

Berlinale 2019 – Generation- Daniel fait face

Am frühen Morgen ein Kinderfilm, in dem es um die unsäglichen Qualen des „ersten-Mal verliebt-seins“, des Erwachens und Erwachsen-Werdens geht. Das gelingt mit nur einem kleinen Einblick in den Tag des heranwachsenden Daniel. Die Kamera fängt in dem Gesicht des Jungen alle Gefühle des Lebens ein. Unglaublich gut gespielt von dem kleinen  Hauptdarsteller – so […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb – Ich war zu Hause, aber

Der dritte deutsche Wettbewerbsbeitrag macht mich neugierig. Laut kurzer Synopse ein Thema, was für mich interessant sein könnte. Der Prozess des Erwachsenwerdens und die Reaktion einer Mutter darauf.Puh…dieser Film ist meine erste richtig große Herausforderung bei dieser Berlinale. Er beginnt mit symbolischen Szenen, in der nur Tiere die Hauptrolle haben.Dann im hier und jetzt…und ich […]

Berlinale 2019 – Panorama – Flatlands

Flatlands verwebt 3 Frauenschicksale in Südafrika miteinander. Die Bilder sind bunt, klar, laut und werden von kraftvoller Musik begleitet. Ich bin, dank der Kamera nah dran am Geschehen und zunächst sehr gespannt. Schnell wird hier klar, dass der Film nicht nur Gewalt gegen Frauen thematisiert, sondern auch Rassismus, Armut und noch einiges mehr. Ein verrücktes […]

Berlinale 2019 – Perspektive Deutsches Kino – Berlin Bouncer

Zu jeder Berlinale gehört ein Berlinfilm und der steht spät am Abend im Colosseum auf dem Programm. Berlin Bouncer ist vordergründig kein Film über Berlin, sondern über 3 sehr markante, ja fast berühmte Türsteher. Berlin spielt also nicht die Hauptrolle, aber wie schön, diese alten Aufnahmen aus dem frischen Nachwendeberlin zu sehen. Ich fühle mich direkt […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb – Mr. Jones

Nach dem ersten enttäuschenden Film am heutigen Tag, freue ich mich auf diesen Wettbewerbsbeitrag. Eine wahre Geschichte aus den frühen 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts, über einen engagierten jungen Mann, der weise und sehend das politische Geschehen in Europa, kritisch und hinterfragend betrachtet. Es ist ein Stück Geschichte, vorwiegend über ein dunkles Kapitel der UdSSR und […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb (außer Konkurrenz) – The Operative

Der Film tarnt sich als klassischer Agententhriller, aus der sehr menschlichen Sicht der Agentin, gut gespielt von Diane Kruger. Er ist nicht übermäßig spannend inszeniert, mit Rückblenden im klassischen Stil und entpuppt sich als wirr und flach. Ich blicke nicht so richtig durch, „wer arbeitete für wen“, „wer verfolgt welches Ziel“ und das bleibt für […]