Blog


Hier schreibe ich als tapferes Schneiderlein im Mantel einer Cineastin über Handwerk und Filmkunst. Als Berliner Stück lebe ich in Hamburg, liebe die Großstadt, das Nähen, DIY’s und Kino. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Interpreter – Berlinale 2018 – Special

Interpreter – Berlinale 2018 – Special Zum Ende des Tages noch eine Premiere mit anwesenden Künstlern im schönen Kino International. Eine Geschichte von Opfern und Tätern, beginnt leichtfüßig mit viel Humor und zwei Männern die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Reise führt beide ein kleines Stück zueinander, in die Vergangenheit und zurück in die Gegenwart […]

Àga –Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Àga –Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz) Das wird ein sehr ruhiger Film mit schönen, sonnig, eisigkalten Bildern, das erkenne ich gleich und freue mich darauf. Das ältere Paar, welches allein in der Arktis wohnt, scheint ein wenig aus der Zeit gefallen zu sein und es passiert auch nicht viel. Sie sind sehr liebevoll miteinander […]

In den Gängen- Berlinale 2018 – Wettbewerb Das ist ein wunderbarer Film mit viel Feingefühl komponiert, sowohl die Bilder, die Dialoge, die Wahl der Schauspieler und auch die begleitende Musik. Alles Wichtige ist auf einen Großmarkt und seine Mitarbeiter konzentriert. Man versteht sich, man teilt die meiste Zeit des Alltags miteinander. Das Bedarf nicht vieler […]

Touch me not – Berlinale 2018 – Wettbewerb

Touch me not – Berlinale 2018 – Wettbewerb Die Berlinale neigt sich dem Ende und nur noch 3 Wettbewerbsfilme sind zu sichten. Diesen hier würde ich persönlich gleich mal aussortieren. Viel nackte Haut gab es in diesem Wettbewerb bisher noch nicht, in diesem Film geht es direkt mal mit einem Penis in Großaufnahme los. Eine […]

Museo – Berlinale 2018 – Wettbewerb

Museo – Berlinale 2018 – Wettbewerb Ein langer konventionell erzählter Film über einen wahren Museumsraub, begangen von zwei völlig unprofessionellen Nichtkriminellen, die eher aus einer Laune heraus diesen Raub begehen. Doch im Zentrum des Films steht eigentlich eine Sinnsuche, die Geschichte des Raubes dient eher als Rahmenhandlung. Also ein philosophischer Ansatz, so vermute ich. Die […]

Eldorado – Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Eldorado – Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz) Ich habe früh nach dem Wecker klingeln lange überlegt, ob ich mir diesen Dokumentarfilm außer Konkurrenz anschaue, aber ich bin sehr froh, mich dazu entschieden zu haben. Das Thema ist ganz ähnlich dem Wettbewerbsgewinner vor zwei Jahren, Fouccamare und trotzdem finde ich solche Filme wichtig. Sie zeigen […]

Unsane/Ausgeliefert – Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Unsane/Ausgeliefert – Berlinale 2018 – Wettbewerb (außer Konkurrenz) Der Film beginnt mit einem ästhetisch sehr schön gemachten Vorspann, Bilder, Typographie und Musik passen zusammen und versprechen einen guten Film. Relativ schnell befinde ich mich in einem verwirrenden alptraumartigen Erleben einer jungen Frau, die in einer geschlossenen Klinik landet. Patienten und Mitarbeiter scheinen alle zwei Gesichter […]

Don’t worry, he won’t get far on food – Berlinale 2018 – Wettbewerb

Don’t worry, he won’t get far on food – Berlinale 2018 – Wettbewerb Ein sehr unterhaltsamer biografischer Einblick in das Leben eines bekannten Cartoonisten. Der Film ist durchweg gut besetzt und die Figuren scheinen liebevoll ausgesucht und gestaltet. Was erst einmal aussieht wie eine völlig verrückte Geschichte, ist tatsächlich ein wahres Leben. Mit viel Komik […]

Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot – Berlinale 2018 – Wettbewerb

Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot – Berlinale 2018 – Wettbewerb Das ist mein erster Film des Tages und die einzigen Informationen die ich darüber habe sind: deutscher Film und Laufzeit ca. 3 Stunden. Es beginnt im schönen Sommer irgendwo in Deutschland, wärmende Sonne, saftiges Grün, goldene Ähren und die Qualen der Jugend. […]

Utøya 22. Juli – Berlinale 2018 – Wettbewerb

Utøya 22. Juli – Berlinale 2018 – Wettbewerb   In einer einzigen Einstellung gedreht, dicht an den Betroffenen dran erlebe ich hier die Unwissenheit, Qual und Angst des Geschehens. Gänzlich ohne Effekthascherei gelingt eine lebendige Erinnerung an ein schreckliches, grausames Ereignis und lässt mich sprachlos im Kinosessel sitzen. Mein Favorit bisher.    Hier die offizielle […]