Berlinale 2020 – Curveball

© Sten Mende

Die Wahrheit ist eine Illusion. Die Wahrheit löst sich auf. Und alle finden das normal.

Mit diesen Sätzen endet der Film und macht aus einem so ironisch, witzig und teilweise zum Brüllen komischen Film eine sehr ernste Angelegenheit, dass mir das Lachen fast im Halse stecken bleibt. In Zeiten von Donald Trump, Boris Johnson, Putin und wie sie alle heißen, sollten wir umso mehr, den Begriff Wahrheit nicht soweit ausdehnen, dass er zu Kriegen führt.

Dieser geradlinig erzählte Film im Kleid einer Agentenparodie ist durchweg großartig und überzeugend besetzt, besonders Sebastian Blomberg beweist hier eine schöne Balance zwischen Komik und ernstzunehmender Verzweiflung. Durchweg unterhaltsam und witzig inszeniert, ist der Film keine Minute langweilig.

Es sei verraten, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt, die zur amerikanischen Invasion im Irak führte. Absolut sehenswert.

Ein Gedanke zu „Berlinale 2020 – Curveball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.