Berlinale 2017 – Wettbewerb

On the Beach at Night Alone

Ein zauberhafter Film, mit einer so hübschen und anmutigen Hauptdarstellerin.
Ein Stück in 2 Akten, beginnend in Hamburg, angeblich einer der lebenswertesten Städte. Eine Ballade über die Suche nach Liebe und dem eigenen Selbstwertgefühl.

Eine junge Frau die an dem Verlust einer Liebe wächst, sich in Gesprächen und Gedanken findet, Begegnungen mit alten und neuen Freunden und Träumen.
Die Art wie sich Asiaten austauschen und unterhalten, unterscheidet sich von der europäischen und doch finde ich die Dialoge ehrlich und auf den Punkt. Schlicht ohne Geschwafel, kann ich mich in den Gesprächen wiederfinden und bin berührt von dieser schlichten Suche nach einem Platz im Leben.

Veröffentlicht in Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.