Berlinale 2020 – Kød & Blod

© Christian Geisnæs Gastbeitrag von Henning: Die 17jährige Ida überlebt einen Autounfall, bei dem ihre Mutter stirbt und wird vom Sozialamt gedrängt, sich von Ihrer Tante aufnehmen zu lassen, die sie nicht kennt. Damit beginnt diese äußerst gelungene, sehr weibliche Neuinterpretation des Mafiathemas über die große Kraft, aber auch die Unerbittlichkeit der Macht der Familie. […]

Berlinale 2020 – Sa-nyang-eui-si-gan – Time to Hunt

© 2020 UNION INVESTMENT PARTNERS, LITTLEBIG PICTURES, SIDUS. All Rights Reserved. Eine koreanische Dystopie, optisch und inhaltlich der Gegenwart nicht fern, ist dieser Film einklassisches Gangstermovie. Die Gangster sind hier noch sehr jung und wünschen sich eigentlich nur ein besseres Leben, mit normaler Arbeit und Liebe. Sie tun cool, wirken fast noch pubertär, sind aber […]

Berlinale 2020 – First Cow

© Allyson Riggs Mit Countryklängen und in quadratischem Format sehe ich hier einen ungewöhnlichen Western. Sehr langsam erzählt, macht er mich zwischendurch hin und wieder müde, entschleunigt aber auch wunderbar.Mit einer Kuh, Gebäck und zwei empfindsamen Männern, ist der Film voller Gleichnissen und nimmt durchgängig Bezug auf die gegenwärtige Realität.Auf den ersten Blick finde ich Kapitalismuskritik, […]

Berlinale 2020 – Persian Lessons

© HYPE FILM Thema dieses Films ist die Geschichte eines Juden, der ein Durchgangslager aufgrund einer Lüge überlebt. Basierend auf wahren Begebenheiten und mit Blick auf die aktuellen Ereignisse, sollten solche Geschichten immer wieder erzählt werden.Doppeldeutig, ironisch und mit Witz, ja auch das ist möglich, bin ich Dank eindringlicher Musik sofort im grausamen Geschehen. Ein […]

Berlinale 2020 – Volevo nascondermi – Hidden Away

© Chico De Luigi Gespannt auf meinen ersten Wettbewerbsfilm, genieße ich einen luxuriösen Kinosessel und lass mich in die Welt der bewegten Bilder entführen. Der Film beginnt mit einem eindringlichen und zunächst witzigem Bild, ein Auge dunkel und glänzend schaut mich an. Es gehört zu einem Menschen, der sich in seiner Jacke versteckt. Schnell und nicht […]

Berlinale 2020 – My Salinger Year

©micro_scope Nachdem der neue künstlerische Festivalleiter angekündigt hat, dass der diesjährige Wettbewerb sehr düster ausfallen wird, weil wir in schwierigen Zeiten leben, sitze ich in meinem ersten, diesjährigen Berlinalefilm, dem gar nicht düsteren Eröffnungsfilm.  Die Geschichte einer sehr jungen ambitionierten Frau im New York der 90er, die sich eigentlich von dieser lebendigen Stadt inspirieren lassen […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb (außer Konkurrenz) – L’adieu à la nuit

Wie jedes Jahr auf der Berlinale, darf ein Film mit Catherine Deneuve nicht fehlen und dieser ist mein letzter Film, auf der diesjährigen Berlinale. Thematisch geht es um einen jungen Mann, der sich zum islamischen Glauben bekannt und im Internet offenbar für ein Trainingslager des IS anwerben lassen hat. Dafür benötigt er Geld und bestiehlt […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb – God exists, her name is Petrunya

Der Name dieses Films ist schon mal großartig und Programm! In Mazedonien gibt es zu Beginn des Jahres einen Brauch, bei dem ein geweihtes, ins Wasser geworfenes Kreuz von den Männern (ausschließlich Männern!) der Gemeinde herausgefischt wird. Dem Sieger/Fänger wird Glück für ein Jahr beschieden sein. Soweit so gut, Petrunya ist Akademikerin, Anfang 30, ohne […]

Berlinale 2019 – Wettbewerb – Ghost Town Anthology

Kühle dunkle Winterlandschaft, ein Auto rast gegen eine Steinmauer und kleine Gestalten mit Masken kommen, vom Knall angelockt, gerannt.Eine Trauerfeier in einem kleinen Seelendorf, um einen jungen Mann. Etwas absurd und mystisch geht die Geschichte, nicht ohne ironischen Witz weiter. Allerdings ist das Ganze zäh inszeniert und ich kämpfe, am letzten Publikumstag der Berlinale, mit der […]

Berlinale 2019 – Gewinner GWFF Preis Bester Erstlingsfilm – Oray

In diesem Film weiß man bis zur Bärenvergabe nicht, welcher es denn sein wird. Zum Glück hatte ich ihn noch nicht gesehen.Oray ist ein Deutschtürke, jung, verheiratet und dem islamischen Glauben anhängig. Der Film beginnt mit einer recht provokanten Videoaufnahme des Hauptdarstellers, welche in der Mitte des Films nochmals, im Handlungsverlauf zusammenhängend, gezeigt wird. Und […]