Osterkarte gestalten

Bald ist Ostern und da ist es wieder Zeit, auch einmal herkömmliche Post zu schicken. Sofern es meine Zeit erlaubt, nehme ich mir diese und gestalte Karten um damit liebe Menschen glücklich zu machen. Hier ein schönes Beispiel zum nachmachen.

Dazu wird folgendes benötigt:
eine Karte,
buntes Papier (ich habe Origamipapier benutzt),
Seidenpapier (ich habe Bonbon Seidenpapier verwendet),
Papierschere,
Doppelklebeband,
Klammeraffe,
kleine Stücken Glanzpapier (wenn man mag).

Los geht es….

Aus einem Origamipapier habe ich verschiedene Blätter ausgeschnitten.

Ein weiteres Origamipapier habe ich in 4 Quadrate geteilt.

Die 4 kleinen Quadrate habe ich an einer Ecke jeweils rund geschnitten.

Anschließend habe ich sie zu dicken Tropfen geschnitten, so daß eine Spitze von den Quadraten erhalten bleibt.

Jetzt kommt das Seidenpapier zum Einsatz. Ich habe dies in kleine Rechtecke geteilt, so daß diese ungefähr die Länge der vorher geschnittenen Tropfen haben.

Die Seidenpapierrechtecke werden der Länge nach eingerollt oder schmal gefaltet und in die Mitte der Tropfen gelegt.

Die Tropfen habe ich nun rechts und links mit dem innenliegenden Seidenpapier zusammengeklappt und…

…zusammen mit einem Blatt festgeklammert und schon ist die erste Blüte fertig.

So habe ich alle 4 Blüten fertig gemacht und anschließend….

…mit dem Doppelklebeband auf der Karte befestigt.

Alle Blüten habe ich aufgeklebt und zum Verschwinden der hässlichen Klammer habe ich hier noch zum Schluss ein Blatt darüber gemacht.

Die Karte ist nun eigentlich fertig, aber ich wollte noch ein kleines Highlight…

Dazu habe ich kleine goldene Dreiecke geschnitten und diese noch als Glanzpunkte dazwischen gesetzt.

Tatatataaaaaa! Karte fertig, ich wünsche euch viel Spass beim basteln und Menschen glücklich machen.

Veröffentlicht in DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.